Die Kinder der Klassen 3a und 3b beschäftigten sich im Fach Sachunterricht ausgiebig mit dem Thema „Sinne“. Passend dazu gestalteten sie im Lernzirkel ein Lapbook, in dem alle gelernten Inhalte noch einmal zusammengefasst wurden.

Im „Haus der Entdecker“ in Reinsdorf forschten und experimentierten die Kinder nach Herzenslust mit ihren Sinneswahrnehmungen und Sinnestäuschungen.

Das Schönste aber war die Vorbereitung einer Ausstellung zum Thema, die die Klassen gemeinsam planten, umsetzten und in den Gruppenzimmern ausstellten. Alle bastelten an Mini-Projekten und so entstanden einzelne „Stationen“, die die Besucher ausprobieren durften.

In mühevoller Arbeit schlich sich unser „Geräusche-Detektiv“ Nico gemeinsam mit Frau Franke durch das Schulhaus und nahm typische Schulhaus-Geräusche wie z.B. unsere Schulklingel, die Toilettenspülung sowie den „Pausenlärm“ auf Band auf. Die Besucher sollten in einer Art  Memory durch Zuordnung des passenden Fotos herausfinden, was sich dahinter verbirgt… schwierig und spannend!

Außerdem wurde eine Fühlstrecke angelegt, Gerüche konnten erraten werden (und die Kinder befüllten die Schnupperdosen neben angenehmen Gerüchen wie Schokolade und Vanille auch mit Knoblauch und anderen merkwürdigen Dingen), optische Täuschungen wurden selbst hergestellt und Fühlkisten sowie eine Fühlschlange befüllt und gestaltet. Kurzum: alle werkelten fleißig an ihrem Projekt und es entstand eine kleine Erlebniswelt zum Ausprobieren und Rätseln!