Die 3. Klassen freuten sich sehr, dass es nach den langen Osterferien wieder in die Schule ging.

Im Sachunterricht beschäftigten sie sich mit den Sinnen. Einige Schüler hatten tolle Kurzvorträge vorbereitet und führten mit den interessierten Mitschülern spannende Experimente durch. Einen interessanten Einblick in das Leben eines blinden Menschen erhielten die Schüler durch viele Materialien, die sich Frau Scheibner von einer Blindenschule geliehen hatte.

Besonders großen Eifer entwickelten die Drittklässler beim Gestalten eines Lapbooks zum Unterrichtsthema. Leider machte dann aber wieder die nächste Schulschließung einen Strich durch die Rechnung – d.h. , dass die Kinder die letzten Aufgaben alleine daheim erledigen müssen.